WORK

INTRO

"VOM WESEN DES LICHTS UND DER ALLTÄGLICHKEIT DER DINGE"

(Ein fotografischer Versuch)

 

Der Blick durch die Linse, durch den Sucher, kann enthüllen, kann die Sichtweise auf das Gesehene verschieben. Er dokumentiert, interpretiert, hilft zu verstehen, zu erforschen, er kann Erinnerungen festhalten, die Wahrnehmung schärfen und macht neugierig. 

Fotografie, die Lichtmalerei und das Farbenspiel, als Medium der Selbst- und Fremddarstellung, als Geschichtenerzähler und Bewegungsmotivator, aber vor allem und nicht ausschließlich, ... als kleine Studie des Alltäglichen.

projects / photo series

> WIENER LICHT

Lieblingsstücke und Ideensammlung

> OUT OF TIME

Für immer geschlossen

> STADT.FLUCHT.LAND

Weitblick gegen Fernblick tauschen

> GEMEINSAM LAUT GESPROCHEN

 Gedanken und Demokratie

> FORM(LOS)

 Von der Vereinfachung der Dinge

> MEERBLICK IN AZURBLAU

Endlich Sommer